Ihr persönlicher Kundenkontakt:
+ 49 (5231) 3079 530

Rauchwarnmelder – können Leben retten!

Rauchwarnmelder – oder umgangssprachlich schlicht Rauchmelder – gehören zu den automatischen Brandmeldern. Mit unterschiedlichen technischen Verfahren erkennen sie Rauchbildung und schlagen Alarm, um die in den Räumen befindlichen Personen zu wecken, frühzeitig zu warnen und so Leben zu retten. Sie sind vor allem für Wohnräume gedacht. Kombiniert mit einem Wärmemelder, erkennt das Gerät auch kleinere Brände mit wenig Rauchentwicklung.

Einzeln oder vernetzt

Die Rauchwarnmelder können einzeln betrieben oder miteinander vernetzt werden. Auch ein Anschluss an eine Gefahrenmeldeanlage (GMA) ist möglich. Der Alarm erfolgt entsprechend ebenfalls an den Meldern selbst oder zentral. Möglich sind auch ein optischer Alarm oder eine Vibrationsmeldung. Nicht erlaubt ist es jedoch, Rauchwarnmelder auf eine Brandmeldeanlage nach DIN 14675 und VDE 0833-2 oder als Ersatz für eine in Sonderbauvorschriften oder Baugenehmigungsverfahren geforderte Brandmeldeanlage aufzuschalten.

„Anwender-Norm“ DIN 14676

Die Anwendungsnorm DIN 14676 ist die deutsche Norm für den Einbau, Betrieb und die Instandhaltung von Rauchwarnmelder in Wohnhäusern, Wohnungen und Räumen mit wohnungsähnlicher Nutzung (daher auch Heimrauchmelder genannt). Zielgruppe dieser Norm sind die für Brandschutz zuständigen Behörden, am Bau beteiligte Personen, die Feuerwehren für ihre Beratungstätigkeit im vorbeugenden Brandschutz, die Hersteller von Rauchwarnmeldern, Dienstleistungserbringer der Immobilienwirtschaft, die Planer und Architekten, Wohnungs- und Hauseigentümer sowie die Wohnungsnutzer selbst.


Qualifikation zur Fachkraft für Rauchwarnmelder notwendig

Um sicher zu gehen, dass Ihre Rauchwarnmelder vorschriftsmäßig geplant, eingebaut und instandgehalten werden, wenden Sie sich nur an ausgewiesene Fachkräfte! Die Neufassung der DIN 14676 empfiehlt den Kompetenznachweis von Dienstleistern, die Rauchwarnmelder planen, einbauen und instandhalten. Gemäß Artikel 26 der EG-Dienstleistungsrichtlinie 2006/123/EG gilt: Die Fachkraft für Rauchwarnmelder muss ihre Kompetenz für die Projektierung, Installation und Instandhaltung von Rauchwarnmeldern nachweisen können. Dieser Kompetenznachweis ist alle fünf Jahre zu erneuern.
Sie suchen einen Experten in Ihrer Nähe? Das Team der Watermann und Bischoff GmbH zählt zu den Q-geprüften Fachkräften für Rauchwarnmelder nach DIN 14676 und freut sich, Sie unverbindlich beraten zu dürfen.

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen?

Rufen Sie uns an   
+ 49 (5231) 3079 530

Kontaktformular

Erfahren Sie mehr in unseren Referenzen

Referenzen

Vertriebs- und Stützpunktpartner der Schüco International KG.

Mitglied im Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.

Eingetragenes Mitglied der Elektroinnung

Kontakt

Elektro Watermann u. Bischoff GmbH
Im Fliegerhorst 6 · 32756 Detmold
+ 49 (5231) 3079 530

Kontaktformular

Unsere Geschäftszeiten

Montag – Donnerstag:
07:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Ihre persönlichen Ansprechpartner

Hier finden Sie Ihren direkten Kontakt zu
WB Brandschutz:


Ansprechpartner